Catlife

Tier des Monats

Auf dieser Seite wird jeden Monat eine Katze vorgestellt, die es im Tierheim besonders schwer hat, die bereits sehr lange dort sitzt bzw. ein schweres Schicksal hinter sich hat. Eine Kurzvorstellung ist ja immer auf der Vermittlungsseite zu finden, hier folgt ein genauerer Bericht bzw. mehr Fotos.


Sorgenkind des Monats Juli: Mausi

Mausi

Obwohl Mausi erst 3 Jahre alt ist und wir im Moment gar nicht so viele erwachsene Katzen zur Vermittlung haben, sitzt sie doch schon seit etlichen Wochen bei uns, ohne dass jemand ernsthaft Interesse an ihr gezeigt hat.


Mausi

Es ist natürlich auch ein wenig schwierig, Kontakt mit ihr aufzunehmen. Sie hat sich nämlich als Dauerplatz ein Brett im Außengehege über der Tür ausgesucht. Das heißt, man braucht einen Klapptritt, um sie richtig sehen und streicheln zu können.

Mausi
Wenn sie einen kennt, dann maunzt sie einen freundlich an, wenn man zu ihr hochsteigt. Aber bei Fremden drückt sie sich in die Ecke, sie ist ein schüchternes, ängstliches Mädel.
Wenn sie etwas auftaut, dann spielt sie sehr gerne mit einer Fleeceangel und lässt sich auch ein wenig streicheln. Mit Artgenossen kommt sie prima zurecht. Falls sie als Zweitkatze in ein neues Zuhause ziehen soll, sollte allerdings die andere Katze nicht zu draufgängerisch und dominant sein, sondern auch eher ruhig.

Mausi
Mausi wurde abgegeben, weil sie in der Wohnung gekratzt hat. Nun wissen wir leider nicht, wie die Wohnung eingerichtet war und ob Mausi dort einen Kratzbaum zur Verfügung hatte. Bei uns hat sie bisher noch nirgends ihre Krallen geschärft, so dass wir auch nicht sagen können, welches Kratzmaterial ihr am liebsten ist. Es gibt Katzen, die mit Sisal nicht viel anfangen können, aber sehr gerne an Baumholz oder aber auch in einem filzigen Teppichbodenstück ihre Krallen schärfen. Entsprechend sollte auch der Kratzbaum oder das Kratzbrett beschaffen sein.

Mausi
Noch dazu sollte die angebotene Kratzmöglichkeit nicht im dunklen Keller stehen, sondern dort, wo die Katze häufig vorbeitigert. Auch meine früheren Katzen haben es geliebt, kurz bevor sie nach draußen gegangen sind, noch schnell ihre Krallen zu schärfen, quasi im Vorbeigehen.

Mausi
Freigangmöglichkeit braucht Mausi auf jeden Fall. Ideal wäre natürlich eine Katzenklappe. Wie alle Katzen, die in ein neues Zuhause umziehen, braucht aber auch sie zunächst 2-3 Wochen Stubenarrest, um sich an die neue Umgebung und an ihre neuen Bezugspersonen zu gewöhnen.

Wie schön wäre es, wenn Mausi in ihr neues Heim umziehen könnte, bevor der Sommer vorbei ist...

Hier sind weitere Fotos von Mausi:

Mausi Mausi Mausi Mausi Mausi Mausi Mausi


Hier stellt sich Mausi in einem Video vor: zum Video  

Und hier sind die Links zu den Sorgenkindern der letzten Monate, soweit sie noch kein neues Zuhause gefunden haben:

Tier des Monats März 2018: Cindy
Tier des Monats Juni 2018: Pumpkin