Catlife

Tierheim Darmstadt - Freigänger

Hier werden die Freigänger im Tierheim Darmstadt vorgestellt. Diese Katzen brauchen die Möglichkeit, nach draußen gehen zu können. Das muss nicht unbedingt mittels Katzenklappe sein, es gibt auch andere Möglichkeiten. Bitte sprechen Sie das Tierheimpersonal im Zweifelsfall darauf an. Fundkatzen werden grundsätzlich nur als Freigänger vermittelt.

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Katzenvermittlung.



Halbwilde Kitten
mfsozialachtung
 
Mehrere scheue Kitten, die von halbwilden Müttern geboren wurden und noch nicht ganz handzahm sind, warten im Tierheim auf ein neues Zuhause, in den Farben schwarz, schwarz-weiß, getigert und getigert-weiß. Die Kätzchen wurden im April/Mai geboren und brauchen Leute mit Katzenerfahrung und Geduld und viel Zeit, um sich gerade in der Anfangszeit viel mit den Kleinen zu beschäftigen. Gerne können die Kätzchen zu einem sozialen Artgenossen hinzuvermittelt werden, dies würde ihnen bei der Eingewöhnung sehr helfen. Wenn die Katzen genügend Zutrauen gefasst haben und nach der Kastration (ca. im Alter von einem halben Jahr) sollten sie die Möglichkeit zum Freigang erhalten. Da die Katzen noch sehr scheu sind, sind sie nicht für kleinere Kinder geeignet.
Video

Neska
fsozial
 
Neska ist erst ein halbes Jahr alt, wird also noch ein wenig wachsen. Die rot-weiße Kätzin hat noch etwas Angst vor Menschen, versteht sich aber sehr gut mit anderen Katzen und könnte gerne als Zweitkatze vermittelt werden. Neska spielt sehr gerne und sollte im neuen Zuhause Freigangmöglichkeit erhalten.

Flavia
fsozial
 
Flavia wurde im Frühjahr geboren, ist also noch nicht ganz ausgewachsen. Die schildpattfarbene Kätzin ist etwas schüchtern und schreckhaft, aber sie ist sehr lieb, lässt sich gerne streicheln und ist auch nett anderen Katzen gegenüber. Gerne könnte sie also auch als Zweitkatze vermittelt werden. Freigangmöglichkeit sollte vorhanden sein.

Susi
fkinder (8)
 
Susi kam trächtig als Fundkatze zu uns ins Tierheim und ist im Moment noch dabei, ihre Kinderschar aufzuziehen. Susis Kinder sind bereits alle versprochen und werden demnächst Zug und Zug ausziehen. Anschließend wird Susi noch kastriert und würde dann gerne selbst in ein neues Zuhause wechseln. Sie ist ca. 1 Jahr alt, dürfte noch ein paar Gramm zunehmen (Mutterschaft verbraucht immer sehr viele Kalorien) und ist vom Wesen her eine total liebe, freundliche Katze, die sich auch auf den Arm nehmen lässt. Nach der Eingewöhnungszeit möchte Susi gerne die Möglichkeit zum Freigang haben. Bis sie ausziehen kann, werden zwar noch einige Tage vergehen, Interessenten dürfen sich aber bereits jetzt gerne melden.
Susi hat ein Zuhause in Aussicht

Rosso (nicht mehr im Tierheim)
Ein großes Problem sind für uns immer sog. Wildkatzen, d. h. Katzen, die draußen aufgewachsen sind und in ihren ersten Lebensmonaten keinen oder nur sehr wenig Kontakt zu Menschen hatten. Hier suchen wir entweder Menschen mit GANZ VIEL GEDULD bzw. einen Platz, wo diese Katzen gefüttert werden und einen Unterschlupf finden, z. B. auf einem Reiterhof. Haben Sie so einen Platz oder trauen Sie es sich zu, mit viel Geduld und einem ruhigen Zuhause eine solche scheue Katze aufzunehmen, dann melden Sie sich bitte bei uns. Auch solche Katzen werden meist nach einer bestimmten Zeit noch handzahm, einige sogar ganz verschmust, sobald sie die Angst vor den Menschen verloren haben. Es sollte aber auf alle Fälle eine Möglichkeit vorhanden sein, diese Katzen nach der Eingewöhnungszeit (diese kann mehrere Monate dauern) nach draußen zu lassen.

Haben Sie hier nichts Passendes gefunden? Dann schauen Sie doch auch mal unter Privatvermittlungen...



Bedeutung der Symbole:

f weiblich

m männlich

kinder kinderverträglich, in Klammern ggfs Mindest-Alter der Kinder

sozial verträglich mit Artgenossen

achtung Katzenerfahrung erforderlich